_instagram _instagram arrow-back arrow-back arrow-down arrow-down arrow-left arrow-left arrow-map arrow-map arrow-right arrow-right arrow arrow back back check check close close download download facebook facebook fax fax fb fb filter filter google plus google plus home home instagram instagram invia invia language language lens lens mail mail map map marker marker orologio orologio plane plane play play plus plus sad sad site site star star tel tel tend tend train train tripadvisor tripadvisor tw tw twitter twitter whatsapp whatsapp wifi-a-pagamento wifi-a-pagamento world world youtube youtube
Torri del Benaco
Home Ortschaften Besuchen Sie Torri del Benaco während Ihres Aufenthaltes auf dem Campingplatz

Besuchen Sie Torri del Benaco während Ihres Aufenthaltes auf dem Campingplatz

TORRI DEL BENACO, ein wunderschöner zentral gelegener Fremdenverkehrsort an der „Riviera der Olivenbäume“, hat die Faszination eines mittelalterlichen Dorfs bewahrt; schon von weitem ist die unverwechselbare Mole der Scaliger-Burg, die im Jahre 1383 auf dem Fundament einer schon zu Zeiten der Langobarden vorhandenen Ritterburg errichtet wurde, zu sehen.

Heute befindet sich in der Burg ein historisch-ethnographisches Museum, das anschaulich vor allem die traditionellen wirtschaftlichen Tätigkeiten des oberen Gardasees darstellt.

Es umfasst antike ethnographische Dokumente, prähistorische Funde, für den Fischfang und den Olivenanbau benutzte Gerätschaften sowie ein Gewächshaus für Zitrusfrüchte aus dem Jahr 1760.
Von den Türmen der Burg kann man das herrliche Panorama auf den römischen Hafen, der an die Fischertradition erinnert, auf die Altstadt von Torri sowie auf den See, der von Bergen der Brescia-Küste umgeben wird, genießen.

Am Fuße der Burg liegt der Hafen, der von hübschen Gebäuden und Kirchen umgeben wird; sehenswert ist zum Beispiel die Kirche San Marco aus dem VII. Jahrhundert sowie die Kirche zur Heiligen Dreifaltigkeit aus dem XV. Jahrhundert und die Pfarrkirche San Pietro e Paolo, die auf die erste Hälfte des XVIII. Jahrhunderts zurückgeht; in jeder Kirche gibt es Gemälde berühmter Maler aus der Gegend.

Es ist daran zu erinnern, dass zu Zeiten der Serenissima in dem Palast „Palazzo della Gardesana“ (XV. Jahrhundert) am Hafen der Sitz der „Gardesana dell’acqua“ untergebracht war. Sie war ein Bund von 10 Gemeinden, der Steuervergehen an den zur Provinz Verona gehörenden Seeufern unterbinden sollte.

Der Tourismus hat aus Torri einen der exklusivsten Orte am Gardasee mit Gästen wie Nadrè Gide, Stephen Spender, Laurence Olivier, Vivine Leigh, Maria Callas, Jacques Piccard und König Juan Carlos von Spanien gemacht.

Auch der Ortsteil Pai mit den zwei Vororten an der Seeküste und in den Hügeln sowie Albisano, der grüne Balkon des Gardasees, bieten Geschichte und Ferien in Kontakt mit der Natur. Crer ist eine antike Siedlung mitten in Olivenhainen.
Diese Webseite verwendet Cookies und Cookies von Drittanbietern, um die vom User gewünschten Dienstleistungen anbieten zu können. Mit dem Aufenthalt auf dieser Webseite, erklären Sie sich mit unserer Verwendung der Cookies einverstanden. Info Copyright und Ausschluss der Verantwortung Info Cookies